Gebühren

 

Erstberatung

 

Der Gesetzgeber hat bei der Erstberatung von Verbrauchern vorgegeben was ein Anwalt kosten darf. Deshalb gibt es in diesem Bereich keine Kostenwillkür beim Anwalt. Eine Erstberatung für Verbraucher darf maximal 190,00 EUR zuzüglich Mehrwertsteuer kosten. Die Kosten richten sich danach, wie viel Aufwand die Bearbeitung der Erstberatung mit sich bringt. Kleinere Anfragen können daher beispielsweise schon mit 20 ,- EUR abgerechnet werden.Die Festsetzung liegt im Ermessen des Anwalts.

Sollte sich nach der Erstberatung eine weitere Tätigkeit ergeben, die im Zusammenhang mit der vorherigen Beratung steht, dann werden die Gebühren mit der späteren Tätigkeit des Anwalts verrechnet.

Diese Gebühr gilt aber nur für Verbraucher, für Unternehmer wird nach dem Gegenstands- oder Streitwert abgerechnet.

 

Rat bei Bedürftigkeit

 

Beim zuständigen Amtsgericht ( in der Regel ihr Wohnsitz) können Sie einen Antrag auf Gewährung von Beratungshilfe stellen. Das notwendige Formular können Sie sich unter "Download" ausdrucken und herrunterladen. Sie können sich aber auch direkt an das Amtsgericht wenden und vor Ort den Antrag ausfüllen. Sollte der Antrag bewilligt werden,  erhalten Sie  einen "Beratungsschein" bzw. "Berechtigungsschein" vom Amtsgericht. Durch diesen Schein ist eine Erstberatung für Sie beim Anwalt (fast) kostenlos. Der Anwalt darf für eine solche Beratung eine Gebühr in Höhe von 15,-EUR festlegen. Die restlichen Kosten übernimmt die Staatskasse für Sie.

Zudem kann der Anwalt für Sie außergerichtlichen Schreiben anfertigen oder sich mit der Gegenseite in Verbindung setzten. Diese Angelegenheiten werden bei Bewilligung der Beratungshilfe ebenfalls vom Staat übernommen. Es entstehen Ihnen keine weiteren Kosten.

 

Gerne kann ich Ihnen beim Ausfüllen des Formulas  "Anfrage auf Kostenübernahme" behilflich sein.

Bei weiteren Fargen rund um die Gewährung von Beratungshilfe stehe ich jederzeit zur Verfügung.

 

 

Außergerichtliche und gerichtliche Vertretung

 

Auch in diesem Falle werden meine Gebühren auf der Grundlage des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzs berechnet.

Die Kosten richten sich nach dem Streitwert der Sache. Umso höher der Streitwert, desto höher sind die Rechtsanwaltsgebühren.

 

"Bei einem Gespräch werden Sie stets von mir über die möglichen Kosten aufgeklärt."

 

 

 Zurück zur Startseite