Strafverteidigung

 

Ich helfe Ihnen, wenn Sie Probleme mit der Staatsanwaltschaft, Polizei oder dem Gericht haben. Ich begleite Sie von Anfang an des Verfahrens. Von der Akteneinsicht bis zur Verhandlung. Eine gute Verteidigungsstrategie setzt eine frühzeitige Betreuung der Strafsache voraus. Umso eher Sie einen Anwalt einschalten, umso weniger kann "falsch" gemacht werden.

Die Staatsanwaltschaft muss beweisen, dass Sie einen Straftatbestand erfüllen. Solange dieses nicht möglich ist, sind Sie als unschuldig anzusehen und können nicht verurteilt werden. Es gibt einige Beweiserhebungsverbote, daraus können sich Beweisverwertungsverbote  ergeben. Das bedeutet, dass bereist erlangte Beweise vom einem Richter in der Verhandlung nicht berücksichtigt werden dürfen.

Zudem stehen den Angehörigen und Zeugen verschiedene Rechte zu.

Auch stehe ich Ihnen zur Seite, wenn Sie nicht unmittelbar am Strafverfahren beteiligt sind.  Wie

  • Darf ich meinen Mann / Freund / Bekannten in der U-Haft besuchen?
  • Was muss ich dabei beachten?
  • Habe ich auch als Lebensgefährtin ein Auskunftsverweigerungsrecht oder nur als Verlobte?

 

Zum anderen gibt es die Möglichkeit, dass Strafverfahren trotz vorliegen der Straftatbestände einzustellen. Das heißt, es wird keine Hauptverhandlung durchgefürt und Sie werden nicht verurteilt.

 

Im Notfall (bei Hausdurchsuchungen, Verhaftung oder Festnahme) erreichen Sie mich rund um die Uhr (24 Stunden täglich). Bei allen anderen Fragen rund um Strafrecht nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf. Ich prüfe Ihr Anliegen zügig. Danach teile Ihnen mit, wie ich Ihnen weiterhelfen kann.